Rhein | © Henry Tornow

Lärmsanierung Trechtingshausen; Neubau einer Niedrigschallschutzwand entlang der Bahnstrecke

Lärmsanierung Trechtingshausen; Neubau einer Niedrigschallschutzwand entlang der Bahnstrecke von km 145,688 - km 146,000 (etwa Höhe Anwesen Römerstraße 44 bis 65)


Bekanntlich hatte eine Umfrage bezüglich der Errichtung der o.a. Niedrigschallschutzwand, welche eine Höhe von 0,55 m haben soll, ergeben, dass sich 13 Personen für und 8 Personen gegen die Errichtung einer Niedrigschallschutzwand ausgesprochen haben. Das Ergebnis hatte die Ortsgemeinde Trechtingshausen der Deutschen Bahn bekannt gegeben.


Der Deutschen Bahn zufolge ist nunmehr das Thema der farblichen Gestaltung der Schallschutzwände präsent. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit für die Farbgebung alle RAL-Farben zu verwenden. Darüber hinaus können bedruckte Folien aufgebracht werden. Durch naturnahe Farben oder Digitaldruck-Grafiken (z.B. regionale Historie, Naturmotive, Natursteinmauer) kann die Gestaltung beliebig an die Umgebung angepasst werden.


Wir haben die Haushalte der Anwesen Römerstraße 44 bis 65 einschl. gebeten, uns bis 10.05.2021 entsprechende Ideen, Anregungen und Vorschläge für die Gestaltung der Niedrigschallschutzwand zu unterbreiten. Bis zu dem gleichen Zeitpunkt bieten wir den übrigen Einwohner*innen der Gemeinde an, sich hierzu ebenfalls zu äußern. Dies ist telefonisch (6167), schriftlich per Einwurf in den Briefkasten am Rathaus sowie per Email an og.trechtingshausen@trths.de möglich. Anschließend werden wir unter Berücksichtigung der Eingaben im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 01.06.2021 eine Entscheidung treffen.